"Der Morgen der Welt" - Renaissance-Nacht

„Der Morgen der Welt“

Renaissance-Nacht

Lesung und Vortrag - Bernd Roeck

Musik – FLOS FORVM, Renaissancebläser Hamburg

Lukullisches Buffet - Partyservice Ludlage

Eintritt: 48 Euro

Foto: C.P. Roeck

 

Die Renaissance war die wohl faszinierendste Epoche der europäischen Geschichte. Ihre Wurzeln liegen nicht allein in der Wiederbelebung antiker Traditionen, sondern sind ebenso im europäischen Mittelalter, der arabischen Welt und anderen, ferneren Kulturen zu finden. Wieso konnte es gerade in Europa zu dieser Verdichtung von humanistischen Ideen, historischen Umwälzungen, spektakulären Entdeckungen und künstlerischen Meisterleistungen kommen, die die ganze Welt für immer verändern sollten?

Eingebettet ins globale Umfeld, lässt Bernd Roeck, seit 1999 Professor für Neuere Geschichte an der Universität Zürich und einer der besten Kenner der Renaissance, ein eindrucksvolles Panorama erstehen: Er erzählt brillant von den Großen der Zeit, den Kaisern und Päpsten, und den Kleinen, die fern der Paläste mit Krankheit und Hunger kämpften. Er berichtet von Kaufleuten und Dichtern, von klugen Frauen ebenso wie von monströsen Männern, so dass deutlich wird, wie nicht nur Sehnsuchtsorte der Schönheit und des Geistes geschaffen, sondern auch die Fundamente für unsere moderne Welt gelegt wurden.

Zu einem dieser Sehnsuchtsorte, nämlich Florenz 1900, hat uns Bernd Roeck übrigens bereits im Rahmen einer Schaumburg-Variation entführt, die 2001 bei einem exklusiven Menü in Knechthausen stattfand.

small_renaissance_krummhorn.jpgUm die Pracht dieser revolutionären Epoche mit allen Sinnen erfahren zu können, wird das Renaissancebläser-Ensemble FLOS FLORVM mit Renate Hildebrand, Britta Hinrichs und Marjatta Beuck auf Schalmeien, Pommern, Dulcianen, Krummhörnern und Blockflöten musizieren. Das weit gestreute Repertoire umfasst Tänze, Liedsätze, Instrumentalstücke und geistliche Werke von Komponisten, wie Isaac, de la Torre oder Josquin, die an den großen europäischen Höfen der Zeit, beispielsweise der Medici oder Habsburger, und in den aufstrebenden Städten, so Nürnberg, Gent oder Toledo, erklangen. Der Name des Ensembles „Blume der Blumen“ bezieht sich auf die damalige Auffassung, der Wohlklang der Musik sei mit der Schönheit einer lieblichen Blume vergleichbar.

small_renaissance_blockfloete.jpgAuch der Gaumen soll an diesem einmaligen Abend nicht zu kurz kommen: Der Partyservice Ludlage wird ein lukullisches Buffet italienischen Einschlags beisteuern mit Köstlichkeiten, wie Vitello tonnato Piemontese, gebackenem Lachsfilet auf Belugalinsen, Ziegenfrischkäsetaler mit kandierter Walnuss und Granatapfel, Maisküchlein, Champagnermoussetörtchen mit Rosenblättchen u.a.m.

16.02.2018 - 20:00
Die Veranstaltung findet in der Buchhandlung statt.
Eintritt: 48 Euro
Roeck, Bernd
Verlag C. H. BECK oHG
ISBN/EAN: 9783406698767
44,00 €