Debütantenfest

Freitag, 14. September 2018, 20 Uhr

Debütantenfest

Natalie Buchholz und Karin Kalisa

Moderation: Annemarie Stoltenberg, NDR

JazzDuo Feindt & Köttgen

Imbiss vom Partyservice Ludlage

Eintritt: 20 € / Schüler 15 €

Foto: Schaumburg

 

Als wir die selbständige Veranstaltungsreihe „Schaumburg-Variationen“ im April 2000 ins Leben riefen, war Nachhaltigkeit zwar ein wesentlicher Eckpfeiler des Konzepts, aber wir hatten uns keine Vorstellung von konkreten Zeitspannen gemacht. Zum Zeitpunkt der Auszeichnung als „Niedersächsische Buchhandlung des Jahres“ im Herbst 2007 waren dann bereits 100 Veranstaltungen zusammengekommen, und nun ist die Zahl 300 erreicht: 300 literarische Begegnungen mit in- und ausländischen Autoren, Illustratoren, Verlegern, Kritikern und Schauspielern, für Kinder wie Erwachsene, mit Beiprogramm, so Live-Musik, Ausstellungen, Workshops, Stadtführungen, Fleetkahnfahrten und viel Verzehr. 300 literarische Begegnungen in allen Stimmungslagen – von lustig, beglückend, sachlich, nachdenklich bis aufwühlend, von Tränen gelacht bis Tränen tiefster Betroffenheit geweint. Was für eine Bereicherung!

Die Jubiläumsvariation begehen wir mit unserem Debütantenfest, das seit der ersten Ausrichtung vor zehn Jahren von der NDR Kultur Literaturexpertin Annemarie Stoltenberg mit großem Sachverstand und hintergründigem Humor moderiert wird.

Die mitreißenden Jazzstandards des Duos Feindt & Köttgen an Klavier und Kontrabass sowie ein passender Imbiss vom Partyservice Ludlage runden den Abend ab.

Natalie Buchholz, die aktuelle Debütantin des Abends, wurde 1977 im Elsass geboren. Nach einem Studium der Kulturwissenschaften in Hildesheim arbeitet sie als Lektorin, zur Zeit bei Klett-Cotta und Tropen. Ihr Roman „Der rote Swimmingpool“ handelt von einer Vorzeigefamilie mit einer schönen, von allen bewunderten Mutter und einem erfolgreichen Vater, die wider Erwarten zerbricht. Der halbwüchsige Sohn Adam rebelliert dagegen, so dass er 120 Stunden Sozialdienst in der Altenpflege ableisten muss, doch hier begegnet ihm das Mädchen, das ihn auf einen eigenen Weg bringt. Natalie Buchholz setzt die Geschichte in leichtfüßigem, warmherzigem Ton aus Bruchstücken spannend zusammen.

Mit Karin Kalisa haben wir eine ehemalige Debütantin eingeladen, um zu erfahren, wie es ihr seit Erscheinen ihres erfolgreichen Romans „Sungs Laden“ ergangen ist. Die Wissenschaftlerin und freie Autorin, Jahrgang 1965, die in den Feldern asiatischer Sprachen, philosophischer Denkfiguren und ethnologischer Beschreibungen forscht, wartet mit der Wintererzählung „Sternstunde“ auf: Die siebenjährige Kim ist fassungslos, weil der Weihnachtsstern nur ein Komet, ein Klumpen aus Gas und Staub, gewesen sein soll. Erst der gleichaltrige Max zeigt ihr, dass sich Wissenschaft und Wunder nicht ausschließen müssen.

14.09.2018 - 20:00
Die Veranstaltung findet in der Buchhandlung statt.
Eintritt: 20 Euro / Schüler 15 Euro
Buchholz, Natalie
Carl Hanser Verlag GmbH & Co.KG
ISBN/EAN: 9783446259096
19,00 €
Kalisa, Karin
Droemer Knaur
ISBN/EAN: 9783426281901
12,00 €