Ausstellung Verwandlungsbücher

Samstag, 7. März bis Samstag, 18. April 2020

Ausstellung Verwandlungsbücher (Pop-up-Bücher) und

Samstag, 7. bis Samstag 27. März 2020

Picarnos Bernsteinzimmer

Eintritt frei während der Ladenöffnungszeiten

Verwandlungsbilderbücher, bei denen mit dem Aufklappen ein durch Falttechnik eingefügtes Element hervortritt, kamen bereits um 1850 in größeren Auflagen auf den Markt – und damit auch in die Regale der Buchhandlung Schaumburg. Entscheidend für die weltweite Verbreitung aber erwies sich die Weiterentwicklung der damaligen Druckverfahren in Deutschland, die eine hochwertige Wiedergabe farbiger Vorlagen erlaubte und damit die Handkolorierung ersetzte. Der berühmteste Buchkünstler dieser „goldenen Ära“ bis zum Ersten Weltkrieg war Lothar Meggendorfer (1847-1925), dessen bewegliche Bücher zu Themen, wie Puppenhäuser, Kaufmannsläden, Zirkusmenagerien u. ä., sich neben ihrer Illustration durch eine ausgeklügelte Papiermechanik auszeichneten, die selbst für die moderne Produktion Vorbild geblieben ist. Der Schwerpunkt liegt seit den 1930er Jahren im anglo-amerikanischen Sprachraum, wo die Movable Book Society regelmäßig den Meggendorfer Prize für herausragende Editionen verleiht.

Unsere Ausstellung, die eine Auswahl der beeindruckendsten lieferbaren Verwandlungsbilderbücher zeigt, ist um die Präsentation von Puppenstuben, Kaufmannsläden und Miniaturen der Künstler Arno – „Picarno“ - und Andrea Jung aus der Pfalz konzipiert. Den kostbaren Mittelpunkt bildet ein Zimmer aus Bernstein.

07.03.2020 - 09:30 bis 18.04.2020 - 14:30
Die Ausstellungsfläche befindet sich im hinteren Teil der Buchhandlung.
Eintritt frei