"Als die Musik in Deutschland spielte"

Mittwoch, 22. Januar 2020, 20 Uhr

Bruno Preisendörfer

„Als die Musik in Deutschland spielte“

Autorenlesung mit Musik (Prof. Martin Böcker, Cembalo)

Eintritt: 15 Euro/Schüler 10 Euro

Foto: David Biene

„Bruno Preisendörfer has done it again!“

Mit diesem Wortlaut kündigte der Galiani Verlag begeistert die neue kulturhistorische Veröffentlichung des Schriftstellers Bruno Preisendörfer an. Der 1957 geborene Publizist, der Germanistik, Politikwissenschaften und Soziologie studierte, legte bereits mit seinen Bestsellern „Als Deutschland noch nicht Deutschland war“ und „Als unser Deutsch erfunden wurde“ - ausgezeichnet mit dem NDR-Kultur-Sachbuch-Preis - zwei einzigartige „Reisen“ in die Goethe- und Luther-Zeit vor. „Handfester, reicher, kundiger kann ein Buch kaum sein.“ (Die Zeit)

Nun entführt uns Bruno Preisendörfer in die Lebenswelt des Barock: Wie putzten sich die Menschen heraus? Wie wurden Ehen geschlossen, und wie sah das Familienleben aus? Zu den neuen Moden, die Einzug hielten, zählten Tabak für die Männer und Kaffee für die Frauen, und überall spielte Musik – ob in Gottesdiensten, zur Unterhaltung des Adels und der Bürger oder auf den Dorffesten. Es war die Zeit von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Georg Philipp Telemann, deren Kompositionen uns bis heute nachhaltig berühren und an diesem Abend von Martin Böcker, Kirchenmusiker an St. Cosmae, künstlerischer Leiter der Orgelakademie und Professor an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg, auf dem Cembalo zu Gehör gebracht werden.

22.01.2020 - 20:00
Die Veranstaltung findet in der Buchhandlung statt.
Eintritt: 15 Euro / Schüler 10 Euro
Preisendörfer, Bruno
Galiani Berlin
ISBN/EAN: 9783869711904
25,00 € (inkl. MwSt.)